BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:IX/2398  
Art:Beschlussvorlage  
Datum:27.04.2020  
Betreff:Bebauungsplan 77B "Monheimer Straße / Greisbachsee"
- Aufstellungsbeschluss
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 228 KB Vorlage 228 KB
Dokument anzeigen: 01 Geltungsbereich Dateigrösse: 1 MB 01 Geltungsbereich 1 MB
Dokument anzeigen: 02 Luftbild Dateigrösse: 2 MB 02 Luftbild 2 MB

Beschlussempfehlung

-      Die Aufstellung des Bebauungsplanes 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ wird gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen. Ziel des Bebauungsplanes ist die Schaffung von neuem Wohnraum. Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes 77B ergibt sich aus dem als Anlage 01 beigefügten Lageplan, der Bestandteil dieses Beschlusses ist.

 


Begründung

1 Anlass Ziel und Zweck der Planung

Mit dem Strategischen Ziel „Die Stadt Monheim am Rhein als Stadt am Fluss steigert ihre öffentliche Wahrnehmung als touristische Destination in naturräumlicher und kultureller Hinsicht“ verfolgt die Stadt das Vorhaben, das Naherholungspotential des Rheines für touristische Zwecke zu nutzen und das Image über die attraktive Rheinlage zu fördern.

 

Die Stadt Monheim am Rhein liegt inmitten der Rheinschiene zwischen Köln und Düsseldorf. Der Zuwanderungstrend nach Monheim am Rhein und die umliegenden Städte und Gemeinden ist bereits seit einigen Jahren stark positiv. Neben einer guten Lage zwischen den beiden Oberzentren Köln und Düsseldorf bietet die Stadt Monheim am Rhein eigene sehr attraktive Standortfaktoren vor allem für Familien. Dazu zählen unter anderem die kostenlose Kinderbetreuung und seit April 2020 der kostenlose Nahverkehr. Aufgrund der Lage und der attraktiven Standortfaktoren ist das Einwohnersaldo der Stadt Monheim am Rhein in den letzten Jahren immer positiv. Eine Änderung dieses Trends zeichnet sich nicht ab.

 

Der Bebauungsplan 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee" ist Bestandteil des am 13.05.2020 durch den Rat der Stadt Monheim am Rhein beschlossenen Bereichs für Vorbereitende Untersuchungen zur Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme Baumberg Süd. Die ersten Planungsabsichten sehen die Errichtung einer Marina am Westufer des Greisbachsees vor. Inhalt des Bebauungsplans 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ soll unter anderem sein, den Bau einer Kaimauer, ergänzende Gebäude für Freizeit- und Tourismusnutzungen im Bereich des Hafens sowie die notwendige Erschließung planungsrechtlich zu ermöglichen. Der Greisbachsee nimmt aufgrund seines Naherholungspotentials sowie Möglichkeit zur Errichtung einer Marina einen zentralen Baustein innerhalb des Mantels der großflächigen städtebaulichen Entwicklung ein. Der Bebauungsplan 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ sichert die rechtliche Umsetzung dessen.

 

Darüber hinaus stellt der Bereich zwischen der Monheimer Straße und dem Greisbachsee eine hochwertige Lage mit freistehenden Einzelhäusern auf großen Grundstücken dar. Aufgrund der Entwicklung der letzten freien Flächen im Stadtgebiet am Hasholzer Grund und im Pfingsterfeld, muss zur Deckung des Bedarfes an Wohnraum zukünftig die maßvolle Nachverdichtung weiterer Gebiete im Innenbereich angedacht werden.

 

Durch die besondere städtebauliche Situation im Süden Baumbergs mit der großflächigen Entwicklung im Bereich des Greisbachsees, stellt der Bebauunsgplan 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ einen wichtigen Baustein im Zuge der Entwicklung dar. Die Errichtung einer Marina am Westufer des Sees stellt ein großes Potential für die Touristische und Freizeitnutzung dar. Darüber hinaus sind die mit Einfamilienhäusern bebauten Grundstücke in der direkten Nähe zum Standort der Marina ein idealer Standort für eine an die Entwicklung angepasste Nachverdichtung. Der Bebauungsplan 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ soll für den unbeplanten, nach § 34 BauGB zu beurteilenden Bereich Planungsrecht schaffen und eine zukunftsfähige, für die geplante Nutzung einer Marina geeignete Bebauung ermöglichen.

 

2 Abgrenzung des Plangebietes

Das Plangebiet liegt im Südwesten des Monheimer Stadtteils Baumberg und umfasst eine Gesamtfläche von ca. 2,5 ha. Es wird begrenzt durch

-      die Wohnbebauung an der Straße Am Hagelkreuz im Norden,

-      die Uferlinie des Greisbachsees im Osten,

-      die Stichstraße der Monheimer Straße im Süden sowie

-      der Monheimer Straße im Westen.

Die Abgrenzung ist dem in Anlage 01 beigefügtem Lageplan ersichtlich, welcher Bestandteil dieses Beschlusses ist.

 

3 Bestehendes Planungsrecht

Regionalplan

Der Regionalplan der Bezirksregierung Düsseldorf stellt für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ Allgemeinen Siedlungsbereich (ASB) dar.

 

Landschaftsplan

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ liegt zum Teil innerhalb des Geltungsbereiches des Landschaftsplanes des Kreises Mettmann. Dieser setzt für den Bereich des Greisbachsees bis an die bebauten Grundstücke heran das Landschaftsschutzgebiet D2.3-7 „Kiesgrube Baumberg“ gemäß § 26 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG fest. Demnach ist das Gebiet zur Erhaltung, Entwicklung oder Wiederherstellung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts oder der Regenerationsfähigkeit und nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, einschließlich des Schutzes von Lebensstätten und Lebensräumen bestimmter wild lebender Tier- und Pflanzenarten zu schützen.

 

Flächennutzungsplan

Im rechtskräftigen Flächennutzungsplan der Stadt Monheim am Rhein wird für den Geltungsbereich des Bebauungsplanes 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ größtenteils Wohnbaufläche dargestellt. Im Bereich der Uferlinie im Osten des Geltungsbereiches sind Grünflächen, im Südosten Flächen für Wald- und Forstwirtschaft dargestellt. Die Ziele des Bebauungsplanes 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ lassen sich aus dem Flächennutzungsplan entwickeln.

 

Bebauungspläne

Der Bereich des Bebauungsplans 77B „Monheimer Straße / Greisbachsee“ wird erstmalig mittels eines Bebauungsplanes planungsrechtlich geordnet.

Südlich angrenzend befindet sich der in Aufstellung befindliche Bebauungsplan 121M „Am Kielsgraben“. Dieser setzt vor allem Flächen für Rekultivierungsmaßnahmen und Sportplätze sowie die Bürgerwiese fest.

 

4 Konzept

Ziel des Bebauungsplanverfahrens soll sein, eine Marina mit Kaimauer, ergänzenden Gebäuden und der notwendigen Erschließung planungsrechtlich zu ermöglichen. Darüber hinaus soll eine zukunftsfähige Bebauung in einem nachverdichteten Wohnquartier angepasst an die neu hinzukommende Nutzung entstehen. Aufgrund der Eingangslage zum Stadtteil Baumberg können architektonische Highlights entstehen. Der Lage angemessen, soll ein hochwertiges Wohnquartier mit gemischten Baukörpern entstehen.

 

5 Verfahren

Im ersten Schritt wird nach Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses die Planung konkretisiert. Um von Beginn an einen transparenten und partizipativen Planungsprozess sicherzustellen, wird eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit durchgeführt.

Nach Abwägung und Einarbeitung der eingegangenen Anregungen wird die Planung dem Ausschuss für Stadtplanung Umwelt Bau und Verkehr zum Beschluss der Öffentlichen Auslegung vorgelegt. Anschließend erfolgt diese für die Dauer eines Monats.

Nach Abwägung der in der Öffentlichen Auslegung eingegangen Stellungnahmen wird der Bebauungsplan dem Rat der Stadt Monheim am Rhein zum Satzungsbeschluss vorgelegt. Abschließend wird der Bebauungsplan im Amtsblatt bekannt gemacht, wodurch er Rechtskraft erhält.